KÖNIGSPLATZ - Geschichte und Gestaltung

 

Nach dem Abbruch des Gögginger Tores 1861 wurde von den Stadtbauräten Jakob Graff und Ludwig Leybold ein nach König Ludwig II. benannter großer Grünplatz ('Square') angelegt. Dieser lag an der Kreuzung einer Ringstraße um die Altstadt mit den zum Bahnhof führenden Straßen. 

 

Vor allem durch den Bau der in die Stadtmitte führenden Bürgermeister-Fischer-Straße ab 1903/04 wurde der Königsplatz zum Knotenpunkt des Tram- und später auch des PKW-Verkehrs. Baulich schlug sich diese Funktion durch einen Kiosk, öffentliche Toiletten und vor allem das 1913-14 von Otto Holzer gebaute Wartehäuschen, im Volksmund liebevoll 'Pilz' genannt, nieder. Eine vollständige Neubebauung des 1933 nach Adolf Hitler benannten Platzes als monströses Forum der zur Hauptstadt des 'Gaues Schwaben' erhobenen Stadt blieb weitgehend im Planungsstadium stecken.  

Der Königsplatz 1945 im Film

Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Frequenz an Trams und PKW stark an, sodass mehrfach Umbauten des Königsplatzes nötig wurden. 1976-1977 und nochmals 2011-2013 kam es zu tiefgreifenden Umgestaltungen der Platzflächen. 1976 wurde deshalb auch der Pilz abgebrochen und der Kreuzungspunkt der Trams in den Süden des Königsplatzes verlegt. Damals entstand ein neues Umsteigebauwerk, das jedoch 2011 dem aktuellen weichen musste. Während der Königsplatz zur Drehscheibe des ÖPNV umgebaut wurde, wurden die Flächen für PKW-Verkehr und Parkanlage verkleinert. 

 

Auch die Umbauung spiegelt diese Veränderung des Platzcharakters: Sie wurde vor allem im Süd-Westen höher und wesentlich massiver. Anstelle einer Villa von Jean Keller, eines Wohn und Geschäftshauses (um 1910 von Krauß & Dürr) sowie des Hotels 'Kaiserhof' (1891 von Martin Dülfer), die seit den 1970er Jahren abgebrochen wurden, erheben sich hier Bürokomplexe. 

Königsplatz um 1965
Königsplatz um 1965

press to zoom
Königsplatz um 1900
Königsplatz um 1900

press to zoom
Der Königsplatz um 1920
Der Königsplatz um 1920

Quelle: Stadtarchiv Augsburg, KPS_05156

press to zoom
Königsplatz um 1965
Königsplatz um 1965

press to zoom
1/8
Der 'Kö' ist der am meisten frequentierte Platz in Augsburg. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung des Platzes. 
Welcher König darf es denn sein? 
Dieser
oder lieber dieser
Letzterer steht aber lieber am Rathausplatz....