DER KÖ-'PILZ' - eine Sehnsuchtsarchitektur

1913-14 errichtete Otto Holzer am Königsplatz Augsburgs erstes Straßenbahn-Wartehäuschen mit dem Fahrkartenverkauf und einer Normal-Uhr, die die genau Zeit angab. Weil hier alle Straßenbahnlinien zusammenliefen, wurde das pavillonartige Wartehäuschen bald zum beliebten Treffpunkt. Es wurde liebevoll 'Pilz' getauft. 1976 wurde der Umsteigebereich in den Süd-Westen des Königsplatzes verlegt und der 'Pilz' abgebrochen, um Platz für die Schienen und einen Brunnen zu schaffen. Der 'Pilz' war mit vielen Erinnerungen verknüpft und deshalb ein Wahrzeichen. 

Kö-'Pilz' circa 1965
Kö-'Pilz' circa 1965

Der 'Pilz' am Königsplatz war der vermutlich beliebteste Treffpunkt im Herzen Augsburgs. Fotografie um 1965 Quelle: Sammlung Gregor Nagler

press to zoom
Königsplatz_Schüler
Königsplatz_Schüler

press to zoom
Kö-'Pilz' circa 1965
Kö-'Pilz' circa 1965

Der 'Pilz' am Königsplatz war der vermutlich beliebteste Treffpunkt im Herzen Augsburgs. Fotografie um 1965 Quelle: Sammlung Gregor Nagler

press to zoom
1/2